Mercedes-Benz EQ

Community-Events

Die Welt mit Ideen elektrifizieren.

Wie lädt man eine Marke auf, lange bevor das erste Produkt überhaupt erhältlich ist? Durch aktuelle Themen, die sowohl Early Adopter als auch die Marke bewegen! Für Mercedes-Benz EQ erreichten wir auf internationalen Tech-Festivals genau diese Community und ermöglichten auf eigenen Branded Events Begegnungen, die in Erinnerung blieben.

Wie lädt man eine Marke auf, lange bevor das erste Produkt überhaupt erhältlich ist? Durch aktuelle Themen, die sowohl Early Adopter als auch die Marke bewegen! Für Mercedes-Benz EQ erreichten wir auf internationalen Tech-Festivals genau diese Community und ermöglichten auf eigenen Branded Events Begegnungen, die in Erinnerung blieben.

Nachhaltige Technologien, Mobilitätswende und neue Player, die auf den Markt drängen – unser Kunde Daimler befindet sich in der herausforderndsten Phase der Firmengeschichte. Die Elektrifizierung ist nicht mehr aufzuhalten und Mercedes-Benz hat mit seiner Marke EQ das Zeitalter der Elektromobilität eingeläutet.

Nur wie lässt sich die ganze Welt mit Ideen elektrifizieren? Die Art und Weise, wie wir reisen und wie wir Energie nutzen, hat sich bereits geändert und wird sich auch in Zukunft noch viel grundlegender wandeln.

Abgasfreie Städte und CO2-neutrale Mobilität – keine reine Zukunftsmusik mehr! Davon ist Mercedes-Benz überzeugt. Um die Vision der sauberen Turbos von morgen noch weiter tragen zu können, unterstützten wir die Marke bei der Aktivierung und dem Aufbau der EQ Community. Vernetzung ist das A und O! Und somit brachten wir 2018 internationale Meinungsführer und Visionäre zum Thema Urbanität und Mobilität auf weltweit stattfindenden Events, wie der SXSW Austin, Rise Hongkong, TOA Berlin, Slush Hesinki und Summit LA zusammen.

Micro-Community mit Strahlkraft

Das Ziel: Unterschiedliche Backgrounds und Perspektiven miteinander zu vernetzen, um gemeinsame Ideen und Lösungsansätze für eine umweltfreundliche Zukunft zu schaffen. Die Neuheit: Keine offene Website, sondern eine private LinkedIn-Gruppe, die als Hub diente, auf dem der Austausch jederzeit stattfinden konnte. Unabhängig von Standorten und Zeitzonen. Micro-Community mit Strahlkraft.

Bei so wichtigen Themen dürfen natürlich auch prominente Denker aus der ganzen Welt nicht fehlen! Wir versammelten also unter anderem Mike Massimino, Damian Kulash, Jenny Wu und Beatie Wolfe auf den EQ Events und spielten das daraus generierte Video- und Bildmaterial über die Social-Media-Kanäle von EQ aus. Erreicht haben wir damit mehr als 59 Millionen Menschen!

Ein weiteres Projekt-Highlight auf der SXSW war unser temporäres „EQ Home“. 1 Haus, 3 Tage, 15 Einzel-Events, die mehr als 1.900 Gäste mit EQ und dem Thema Elektromobilität in Kontakt brachten. 204 Visionäre sind bereits Mitglied in der LinkedIn-Gruppe, die so eine Micro-Community mit kreativem Potenzial bildet, um eine neue Marke anzutreiben.